Wegleitung zum Physik Studium

In der Wegleitung (PDF, 697 KB) zum Physikstudium sind alle Informationen – auch solche aus übergeordneten Vorschriften – zusammengefasst, die für ein Studium der Physik an der Universität Zürich relevant sind.

Die übergeordneten Vorschriften sind in der Rahmen- und Studienordnung der Mathematisch Naturwissenschaftlichen Fakultät (MNF) zusammengefasst: Die Rahmenverordnungder MNF regelt die allgemeinen Bedingungen für die Bachelor- und Masterstudiengänge an der MNF. Die Studienordnung der MNF enthält detaillierte Angaben zu allen angebotenen Haupt- und Nebenfachprogrammen (Module, Prüfungen und Kreditpunkte) (.Allgemeiner Teil, Modulkatalog). Rechtsverbindlich sind die Rahmenverordnung und die Studienordnung.

Bachelorstudium

Das Bachelorstudium dauert 6 Semester, beinhaltet die allgemeine physikalische
Grundausbildung und wird mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. Das dabei erworbene Diplom «Bachelor of Science in Physics» (BSc UZH in Physik) eignet sich als Basis für Masterstudiengänge verschiedenster Art.

Das Bachelorstudium gibt es in drei Varianten: als Monofach (auch Vollstudienfach), in dem sämtliche 180 KP in Physik gemacht werden, oder als Hauptfach mit Nebenfach, wobei der Umfang des Nebenfachs entweder 30 oder 60 KP beträgt und der des Hauptfachs entsprechend 150 oder 120 KP.

Übersicht über den Studiengang bis zum Bachelordiplom

Masterstudium

Das Masterstudium beinhaltet eine Spezialisierung in einem aktuellen Forschungsgebiet und dauert 3 Semester, falls ein Nebenfach gewählt wird, 4 Semester. Der Schwerpunkt liegt auf der Masterarbeit in Form einer Forschungsarbeit auf hohem wissenschaftlichem Niveau. Das MSc - Diplom «Master of Science UZH in Physics» (MSC UZH in Physik), ist die berufsbefähigende Qualifikation für akademische physikalische Tätigkeiten und bildet die wissenschaftliche Grundlage für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Höheres Lehramt).

Doktorat

Im Anschluss an den MSc-Abschluss kann mit einer angeleiteten, aber zunehmend selbstständigen wissenschaftlichen Forschungsarbeit in etwa 3 bis 4 Jahren der Doktorgrad, «Doctor scientiarum naturalium» (Dr.sc.nat. = Ph.D.) erworben werden

ECTS: European Credit Transfer and Accumulation System

Seit einigen Jahren wird das European Credit Transfer and Accumulation System verwendet (ECTS, bei uns auch Kreditpunktesystem genannt, ECTS credits = Kreditpunkte = KP). Das Studium besteht aus einzelnen, thematisch mehr oder weniger selbständigen Lehreinheiten (Module) mit jeweils eigenem Leistungsnachweis; der Studienaufbau entspricht dem Bologna-Modell. Die klare Strukturierung fördert und vereinfacht auch die Möglichkeit, einen Teil des Studiums ohne Zeitverlust an einer anderen europäischen Universität zu absolvieren.

Wegleitung Physik ab HS18 (PDF, 697 KB)

Das Schema ab 1. Semester ist gültig für Studienbeginn ab HS 18, das Schema ab 3tem Semester ist gültig ab Studienbeginn HS17. Für Studierende, die vor HS 17 mit dem Studium begonnen haben, gelten Übergangsregelungen. Im Zweifelsfall fragen Sie in der Studienberatung nach.

Wegleitung zum Lehrdiplom in Physik (PDF, 70 KB)

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der MNF der Universität Zürich

Studienordnung für die Bachelor- und Masterprogramme an der MNF der Universität Zürich – Teil A Allgemeiner Teil (PDF, 91 KB)  (ab HS19)

Studienordnung für die Bachelor- und Masterprogramm an der MNF der Universität Zürich – Teil B Modulkatalog der Programme (PDF, 2535 KB) (ab HS19)

 

 

Alte Wegleitungen