Xenoscope: ein Observatorium für dunkle Materie und Neutrinos

Dark Matter

UZH Physik Professorin Laura Baudis hat einen ERC (European Research Council) Grant zur Erforschung von Dunkler Materie und Neutrinos erhalten.

Laura Baudis, Professorin am Physik-Institut erhält einen ERC Grant für die Erforschung von dunkler Materie und Neutrinos. Die Beschaffenheit der dunklen Materie im Universum sowie die Natur und die absolute Massenskala der Neutrinos sind zwei der grössten Rätsel der modernen Teilchenphysik und Kosmologie. Laura Baudis betreibt zusammen mit ihrer Gruppe einige der weltweit empfindlichsten Experimente, um diesen Fragestellungen nachzugehen. Xenoscope ist ein neues Projekt, das sich den Forschung- und Entwicklungsarbeiten zum Bau eines auf 50 Tonnen flüssiges Xenon basierenden Detektors widmet. Solch ein Detektor wird eine Xenon-Zeitprojektionskammer in einer grossen Wasserabschirmung betreiben mit dem Ziel, die Zusammensetzung der dunklen Materie und die Natur der Neutrinos mit noch nie dagewesener Empfindlichkeit zu erforschen. (Medienmitteilung UZH)

Katharina Müller

News